Rassebeschreibung:

Munterer Hund mit sehr langen Behängen. Der Kopf ist eher gewichtig und gestreckt als zu lang mit gut entwickelter Stirn und deutlichem Stop. Der Fang ist rechteckig mit vollständigem Scherengebiss. Die Augen sind braun oder haselnussbraun. Der Hauptschmuck des Cockerkopfes sind die lappenförmigen, tief angesetzten Ohren. Sie reichen nicht über die Nasenkuppe hinaus und sind gut mit langem, glattem  Haar ohne Locken oder Ringel bedeckt. Er hat einen kurzen, kompakten Körper, zum Rutenansatz leicht abfallend mit tief angesetzter, parallel zur Rückenlinie getragener und nicht zu kurz kupierter Rute (bei Hunden im Jagdeinsatz gestattet die deutsche Gesetzgebung ausnahmsweise das Kupieren, ansonsten ist es auch beim  English Cocker Spaniel verboten). Die nicht zu kurzen , gut gewinkelten Läufe stehen auf festen Katzenpfoten. Der Standard sieht für das glatte, seidige, ausreichend befahnte Haar, das nicht rau, gewellt,  üppig bzw. gelockt sein darf, folgende Farbeinteilungen vor: einfarbig (rot, schwarz, schwarz mit loh, zobel) und mehrfarbig (blauschimmel, blauschimmel mit loh, schwarz/weiß, orange/weiß, orangeschimmel).

Charaktiristica English Cocker Spaniel
FCI-Nomenklatur

FCI-Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde;Sektion  2                                                 Stöberhunde; FCI-Standard-Nummer 5

Herkunftsland: Großbritannien
Größe: mittelgroß
Höhe/Gewicht: 38 - 41 cm bei 13 - 15 kg
Pflege: tägliche Fellpflege durch Bürsten und Kämmen
Wesen: temperamentvoll, eigensinnig

Gebrauchs-       tüchtigkeit:

guter Jagd- und Begleithund, verlangt konsequente Erziehung
Lebenserwartung: 13 - 14 Jahre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld